Unzufrieden mit dem Professoren-Programm

Die Linke im Bundestag hält das jetzt beschlossene Bund-Länder-Programm dagegen für insgesamt unterdimensioniert. Angesichts von derzeit rund 179 000 Personen, die das BMBF bundesweit zur Gruppe des wissenschaftlichen Nachwuchses zählt, seien 1000 zusätzliche Professuren ein „Trostpflaster“, kommentiert die hochschulpolitische Sprecherin Nicole Gohlke. Es reiche nicht aus, um „dem Befristungsunwesen und den mangelnden Perspektiven in der Wissenschaft zu begegnen“.
Tagesspiegel, 15.6.16, zum Artikel

Share this Post