Notfallfonds für Studierende gefordert

Katja Kipping, die Vorsitzende der Linken, forderte ein „Pandemie-Überbrückungsgeld“ für alle, deren Einkommen durch die Pandemie wegfallen – wovon auch Studierende profitieren könnten.

Nicole Gohlke, wissenschaftspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, nannte Karliczeks Ankündigungen ein „Armutszeugnis“: „Die Ministerin schweigt dazu, dass 750.000 Studentinnen und Studenten bereits ihre Nebenjobs verloren haben und dass den Honorarkräften und Lehrbeauftragten durch den Lehrausfall das Einkommen wegbricht.“

Tagesspiegel vom 08.04.2020 Zum Artikel

Share this Post