MdB Nicole Gohlke

Perlacher Forst: »Bund soll Abrisspläne ein für alle Mal begraben.«

Nicole Gohlke hat zum Zustand der Siedlung am Perlacher Forst in München eine Kleine Anfrage an das Bundesfinanzministerium gerichtet. Die Antwort hat bei ihr zu einer zwiespältigen Reaktion geführt. „Es ist eine gute Nachricht, dass die Bima nach viel Druck vorerst eingelenkt hat und die Sanierung der Wohnungen in der Cincinnatistraße offenbar endlich umsetzt. Würde sie auf den zeitraubenden Zwist mit der Baubehörde verzichten, hätte der Leerstand längst beseitigt werden können.“ Offenbar versuche die Bundesanstalt mit allen Mitteln Neubauten durchzusetzen, anders sei die laufende Machbarkeitsstudie nicht zu verstehen. Und Gohlke fügt hinzu: „Ich erwarte, dass die Bundesregierung soziale Verantwortung übernimmt und ihre mietentreibenden Abrisspläne ein für alle Mal begräbt.“ Und auch die Stadt müsse jetzt handeln und schleunigst eine Erhaltungssatzung für die Ami-Siedlung auf den Weg bringen.

Süddeutsche Zeitung vom 26.02.2021 Zum Artikel

Perlacher Forst: »Bund soll Abrisspläne ein für alle Mal begraben.«
Nach oben scrollen