MdB Nicole Gohlke

Linke fordern „Rententopf für alle“

Die Linke startete am Steinberger See ihren Wahlkampfauftakt für die Bundestagswahl mit Spitzenkandidatin MdB Nicole Gohlke aus München, Bundestagsdirektkandidat Manfred Preischl aus Nittenau sowie den beiden „Lokalmatadoren“ Eva Kappl aus Wackersdorf und Marius Josef Brey aus Cham.

Bei leichtem Regen startete das Quartett seine politische Wanderung rund um den Steinberger See und diskutierte dabei darüber, wie der sozial-ökologische Umbau in Deutschland gelingen könne.

Im Vordergrund stand für sie dabei die Frage, wer denn für die vielen „Baustellen“ bezahlen soll. Nicole Gohlke verwies auf hohe Kosten zur Bewältigung der Corona-Krise sowie für die Bereiche Wirtschaft, Soziales und Klima. Ihre Partei wolle sich vor allem für diejenigen einsetzen, die bisher „in die Röhre geschaut haben“. Zu den „Verlieren“ zählten beispielsweise das Krankenhauspersonal, kleine Läden und Kinder. Sie habe die berechtigte Sorge, dass dies nach der Bundestagswahl so weitergehen werde. Deshalb brauche das Land eine starke Linke, die diese Themen umsetze und für soziale Gerechtigkeit sorge.

Mittelbayerische vom 31.08.2021 Zum Artikel

Linke fordern „Rententopf für alle“
Nach oben scrollen