MdB Nicole Gohlke

Gemeinschaftsaufgabe Bildung statt befristeter Förderung

Den heute vorgestellten Bericht zur Bildungsfinanzierung in der Bundesrepublik kommentiert Nicole Gohlke, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion die LINKE: „Es ist zwar richtig, dass die öffentlichen Bildungsausgaben gestiegen sind – zur Wahrheit gehört aber auch, dass bei den Bildungsausgaben das Zehn-Prozent-Ziel vom Bruttoinlandsprodukt wieder nicht erreicht wurde.

Bei der Bundesförderung für Schulen ist noch deutlich Luft nach oben. Die Bildungsfinanzierung muss auf ein gerechtes Fundament gestellt werden. Wir wollen den Königsteiner Schlüssel durch einen bundesweiten Sozialindex ersetzten. Die Mittel sollen endlich bedarfsgerecht verteilt werden. Wir brauchen eine Gemeinschaftsaufgabe Bildung und die Aufhebung des Kooperationsverbots, damit Bund und Länder dauerhafte und nachhaltige Lösungen angehen können. Befristete Förderprogramme lösen weder den Lehrkräftemangel noch die Sanierungsfrage.“

Linksfraktion vom 09.12.2021

Gemeinschaftsaufgabe Bildung statt befristeter Förderung
Nach oben scrollen