Kita-Kollaps in Bayern verhindern – Personal unterstützen

„Die Kitas stehen kurz vor dem Kollaps. Einige Kitas in Bayern, so auch in München, mussten bereits aufgrund der Überlastungen durch Personalmangel und hohem Krankheitsstand schließen. Für die Kinder ist die Betreuungslage eine Zumutung, Bildungsangebote können unter diesen Bedingungen kaum stattfinden. Personal und Familien dürfen bei diesem Spießrutenlauf nicht weiter allein gelassen werden. Es ist mittlerweile wirklich eine Farce, dass die Kitas noch immer keinen umfassenden Infektionsschutz erfahren.  Sofort-Maßnahmen müssen schleunigst her.
Die Kitas brauchen schleunigst ausreichend Lüftungsanlagen, FFP2-Masken für die Beschäftigten, ausreichend Testmöglichkeiten. Und wir müssen mit Blick auf die kurz bevorstehende Tarifrunde denjenigen, den notwendigen Respekt auch finanziell entgegenbringt durch höhere Löhne. Sie arbeiten derzeit am Limit mit Überstunden und halten das System Kita am Laufen. Zudem muss endlich der Fokus auf die Ausbildung von gut ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern gelegt werden. Der Erzieherberuf muss dringend zu einem Mangel- bzw. Engpassberuf erklärt und die Ausbildung attraktiver  gemacht werden.“

Share this Post