Fachkräftekatastrophe in den Sozial- und Erziehungsdiensten schnell verhindern

Die Abendzeitung berichtet über meine Anfrage an die Regierung zu Überstunden in den Sozial- und Erziehungsdiensten in Bayern:

Die Linke erkundigt sich beim Bund über Beschäftigungsbedingungen beim Sozial-und Erziehungsdienst. Die Zahlen sind beunruhigend.
Hunderte Beschäftigte im Sozial-und Erziehungsdienst hatten sich erst am Mittwoch versammelt, um für bessere Bedingungen zu streiken. Weitere Demos des Kitapersonals könnten folgen.
Auf Nachfrage bei der Bundesregierung teilt die Linke der AZ mit: „Über 20 Prozent der Beschäftigten haben zwischen Oktober 2020 und September 2021 ihren Arbeitsort gewechselt. Im Sozial- und Erziehungsdienst wurden 2019 in Bayern zudem fast zwei Millionen Überstunden geleistet. “

Link zum Artikel

Share this Post