Heißer Herbst gegen soziale Kälte

Kaum jemanden lassen die steigenden Lebensmittel- und Energiepreise kalt. Und das Ende der Fahnenstange ist noch längst nicht erreicht. Der kommende Winter wird absehbar Millionen Menschen in Existenznöte stürzen. Die Gießkannenentlastungspakete der Bundesregierung sind eher Tropfen auf den heißen Stein, als echte Entlastung, von denen die Reichen nicht selten am stärksten profitiert haben. Gleichzeitig fahren die Mineralölkonzerne Rekordgewinne ein und auch die Bundesregierung darf sich über massiv gestiegene Steuereinnahmen freuen. Während in anderen Ländern Übergewinne besteuert und Kosten für die Menschen gedeckelt werden, kuscht die Bundesregierung vor der Konzernlobby.

Es braucht daher dringend den Druck von der Straße – für eine faire Verteilung der Lasten. DIE LINKE ruft deshalb auf zu einem Heißen Herbst gegen soziale Kälte. Lasst uns gemeinsam den Herbst dazu nutzen, der Regierung zu zeigen, dass es deutlich mehr braucht als halbherzige Entlastungspakete!

Mehr Infos

Share this Post