Pressespiegel

11.500 NC-Studienplätze unbelegt

Die Linke verlangt ein Bundeshochschulzulassungsgesetz zur besseren zentralen Steuerung. Die Regierung sieht jedoch „keinen Handlungsbedarf“, wie das Bildungsministerium in seiner Antwort auf Gohlkes Anfrage jetzt erneut betont. Zuständig seien allein die Länder und ihre Hochschulen. „Maßnahmen von Seiten des Bundes sind daher nicht angezeigt.“ Ohnehin sei „der bundesweite Anteil der zulassungsbeschränkten Studiengänge mit 41,5 Prozent zum Wintersemester 2016/17 gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken“.

RP Online, 11.5.17, zum Artikel

[…]

Verlängerung des Hochschulpakts Ost-Länder fordern vom Bund Milliardenhilfe

Nicole Gohlke,  hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Linken, sagte, es sei erfreulich, dass die SPD-Minister die Forderung der Linken aufgriffen. „Zwei Wochen vor Beginn der Sommerpause und kurz vor der Bundestagswahl kommt die Initiative allerdings wohl zu spät, um die dafür vorhandene Mehrheit im Bundestag noch nutzen zu können“, kommentierte sie die gemeinsame Erklärung der ostdeutschen Länder.

Berliner Zeitung, 20.6.17, zum Artikel

[…]

Klasse? Aber bitte kritisch, nicht heroisch

Hier wird dann auch recht offen der in der Linkspartei schwelende Dissens angesprochen – zwischen denen, die, wie es die Bundestagsabgeordnete Nicole Gohlke zusammenfasst, zwischen »Brot und Butter«, also sozialen Fragen, und »dem ganzen Drumherum« eine Brandmauer ziehen wollten, und denen, die sagen: »Es geht immer um Brot und Butter, aber eben für alle Teile der Klasse und in Verbindung mit den anderen Themen.«

Neues Deutschland, 15.6.17, zum Artikel

[…]

Senioren auf Zack

Die politisch linke Seite des Podiums erhält eindeutig mehr Applaus als CSU und FDP. In der Wohnungspolitik plädieren Gohlke und Heilrath leidenschaftlich für die Abschöpfung von Gewinnen aus Grundstücksgeschäften.

Süddeutsche Zeitung, 15.6.17, zum Artikel

[…]

„Verdeckte Armut“ bei Studenten? Brisante Bafög-Studie im Wahlkampf

Seine Linke-Kollegin Nicole Gohlke beklagt:“Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt, aber viele Studierende müssen hier in Armut leben. Die Bundesregierung versagt vollständig bei der sozialen Förderung der Jugend.“ Der Wahlkampf ums Bafög ist also eröffnet….

Augsburger Allgemeine, 31.5.17, zum Artikel

 

[…]

Braune Kaderschmiede

»Bei Neonazis in der Bundeswehr reden wir offensichtlich längst nicht mehr von Einzelfällen, sondern von einem System des jahrelangen Wegschauens und der schweigenden Unterstützung«, kommentierte Nicole Gohlke, hochschulpolitische Sprecherin der Linksfraktion, die aktuellen Enthüllungen.

junge Welt, 20.5.17, zum Artikel

[…]

Vergabesystem für begehrte NC-Studienplätze bleibt Baustelle

Leidtragende sind alle Bewerber, die wertvolle Zeit verlieren, „weil sie oftmals zu spät von Zu- oder Absagen erfahren und dann nicht mehr die Möglichkeit haben, sich zum Beispiel noch rechtzeitig auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben“, wie die Linke-Hochschulexpertin Nicole Gohlke betonte.

Frankfurter Rundschau, 3.5.17., zum Artikel

[…]

Studienplatzverteilung hakt noch immer

Problematisch sind außerdem die Mehrfachbewerbungen von Studienanfängern, die auf Nummer sicher gehen wollen. So werden letztlich begehrte NC-Plätze blockiert. Leidtragende sind alle Bewerber, die wertvolle Zeit verlieren, „weil sie oftmals zu spät von Zu- oder Absagen erfahren und dann nicht mehr die Möglichkeit haben, sich zum Beispiel noch rechtzeitig auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben“, wie Linke-Hochschulexpertin Nicole Gohlke betonte.

spiegel online, 3.5.17, zum Artikel

[…]

Linke fordern Reform der Studienzulassung

„Auf jeden freien Pharmazie-Studienplatz kommen im Durchschnitt zwei Bewerberinnen oder Bewerber“, erklärte die wissenschafts- und hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion, Nicole Gohlke, gegenüber DAZ.online. Die Hälfte ginge also leer aus. „NCs und andere Zulassungsbeschränkungen wirken sozial selektiv“, kritisiert sie: Jugendliche aus Akademikerhaushalten hätten viel bessere Chancen, diese Hürden zu nehmen.

DAZ.online, 10.4.17, zum Artikel 

[…]

Jede vierte Verwaltungsstelle befristet

„Laut Aussagen von Beschäftigen und Gewerkschaften hat das längst nicht überall zu Entfristungen geführt“, berichtet Nicole Gohlke, wissenschaftspolitische Sprecherin der Linkspartei. „Einige Beschäftigte klagen, dass zur Befristung ihrer Stellen nunmehr auf das Teilzeit- und Befristungsgesetz zurückgegriffen wird, mit der Folge, dass nach Ablauf der maximalen Befristungszeit Stellen neu besetzt werden.“

Taz.de, 30.3.17, zum Artikel

[…]