Aktuelle Themen

pinnzettel_gesucht-300x285

Stellenausschreibung Landesgruppe Bayern der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Stellenausschreibung
Landesgruppe Bayern der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Wir suchen am Dienstort München oder Nürnberg zum frühestmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter
der Landesgruppe Bayern

in Vollzeit (39,0 Wochenstunden).

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:
A. Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für die Landesgruppe im Bundestag
– Kontaktaufnahme zu MultiplikatorInnen
– Auswahl und Aufbereitung bundespolitisch interessanter Themen aus der Region für die Landesgruppe Bayern,
– Aufbau und Pflege von Post- und E-Mail-Verteilern,
– Erstellen und Versenden von Pressemitteilungen

[…]

aktion1

Für eine starke Linke – im Parlament, auf der Straße und vor Ort

Heute hat sich der neue Bundestag konstituiert.
Ich freue mich darauf einen Beitrag zu leisten, dass die neue Bundestagsfraktion der LINKEN die soziale Opposition wird, die dieses Land so dringend braucht! Wir brauchen im Bundestag eine glaubwürdige Stimme gegen Armut bei Kindern und im Alter, gegen unsichere Arbeitsverhältnisse und unbezahlbare Mieten, genauso wie gegen die zunehmende rassistische Spaltung!
In den Medien werden wir aller Voraussicht nach weniger zu finden sein: Nicht weil wir die schlechteren Argumente haben, sondern weil auf die SPD-Fraktion als Regierung im Wartestand und auf die Provokationen der AfD wohl mehr mediale Aufmerksamkeit gelegt werden wird.
Deshalb brauchen wir mehr denn je eine starke Partei,

[…]

Nicole Gohlke_kjf-177

Bewegung: DGB kündigt dem Antifa-Kongress in München die Räume – Das ist eine fatale Entscheidung

Aufgrund von massivem Druck wurde dem Antifa-Kongress Bayern, der vom 03.-05. November 2017 in München stadtfindet, die Räume im DGB-Haus gekündigt.
Als LINKE kritisieren wir die Entscheidung, dem Kongress nun doch keine Räume zur Verfügung zu stellen. Dies ist nicht nur eine schlechte Entscheidung, sondern ein schlichtweg falsches Zeichen. Gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Rechtsrucks ist es fatal vor dieser, von rechter Seite angestoßenen Diffamierungskampagne, einzuknicken. Die DGB-Spitze möchte ich darin bestärken, sich auf die antifaschistische und demokratische Tradition der Gewerkschaftsbewegung zu besinnen und die Entscheidung zu überdenken.
Der Antifa-Kongress Bayern wird auch von aktiven Gewerkschaftsgruppen gegen Rechts getragen und ist seit Jahren eine wichtige Vernetzungsveranstaltung für gesellschaftspolitisch aktive Demokrat*innen innerhalb und außerhalb der Gewerkschaft.

[…]

nd

Position: Rassismus ist das Problem, nicht Geflüchtete

Anbei findet ihr meinen Artikel im Neuen Deutschland zur Wahlauswertung, den ich gemeinsam mit Hubertus Zdebel und Christine Buchholz verfasst habe:

Wir leben in einer Überflussgesellschaft, in der die Grenzen der Belastbarkeit von Wohnraum, Arbeit oder Bildung noch nicht annähernd erreicht sind

Was die AfD stark macht ist nicht die Forderung der LINKEN nach offenen Grenzen für Menschen in Not, sondern der grassierende Rassismus, vor allem gegen Muslime und Geflüchtete. Wir widersprechen einer von Oskar Lafontaine und anderen nahegelegten Annahme, dass Rassismus eine »natürliche« Reaktion von Einheimischen auf hohe Einwanderungsbewegungen in Krisenzeiten sei und die Haltung »Flüchtlinge willkommen« die Arbeiterklasse überfordere und von der LINKEN verprelle.

[…]

jetztredi

Presse: jetzt red i

Am 13. September war ich in der Sendung „jetzt red i“ des Bayerischen Rundfunks zu Gast. Gerne hätte ich noch mehr Zeit für die Diskussion gehabt. Doch während beim „Kanzlerduell“ eine Stunde lang über innere Sicherheit diskutiert wurde, hat sich bei uns an den Wortmeldungen der Bürgerinnen und Bürger gezeigt, dass die alltäglichen Sorgen doch andere sind, als es die Angst-Kampagnen der AfD und CSU den Menschen einreden möchten. Dank der engagierten Publikumsfragen diskutierten wir über die steigenden Mieten, Altersarmut und den Pflegenotstand. Ein Verbot der Spekulation mit Boden und Wohnraum, eine Rentenversicherung, in die alle Einkommensarten einzahlen und eine Mindestpersonalbemessungsgrenze in den Krankenhäusern waren meine zentralen Forderungen in der Debatte.

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Bodenspekulation stoppen

Zum illegalen Abriss des Handwerkshäuschens in München Giesing erklärt Nicole Gohlke, MdB und Direktkandidatin im Münchner Süden: „Es ist schon ein starkes Stück gegen geltendes Recht, und trotz Intervention der Polizei am Vortag, das denkmalgeschützte Haus in einer Nacht- und Nebelaktion einfach einzureißen. Die Stadt muss nun alle Mittel ausschöpfen, um dieses Vorgehen zu ahnden. Wegen der hohen Renditeerwartungen ist sonst zu befürchten, dass ein solches Vorgehen bei den Spekulanten auch noch Schule machen könnte.“
Schon in unmittelbarer Nähe steht ein weiteres historisches Haus in der Oberen Grasstraße leer. Um eine weitere Zerstörung des Ensembles Feldmüllersiedlung zu verhindern,

[…]

20170909_Tatort_Giesing_1

Vor Ort: Tatort Giesing – illegaler Abriss des Handwerkerhäuschens

Am Freitag den 01. September wurde das unter Denkmalschutz stehende Handwerkerhäuschen in der Oberen Grasstraße 1, abgerissen – illegal. Breits am Vortag rückte ein Bagger an und begann mit Abrissarbeiten, doch die von Anwohner*innen verständigte Polizei sperrte die Baustelle.

Ein wirklich starkes Stück, was sich die CSH Baubetreuung und der Grundstücksbesitzer da geleistet haben. Es ist ein offen krimineller Akt, geltendes Recht wurde gebrochen, der Denkmalschutz ausgehebelt und wertvolle alte Bausubstanz binnen Minuten unwiederbringlich zerstört – aus reinem Profitinteresse.

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Gesundheit ist keine Ware

Die geplante Betriebsverlegung der von der Sana AG übernommenen „Schreiber-Klinik“ aus Bogenhausen an den „Sana Gesundheitscampus Sendling“ soll auch dazu genutzt werden die Intensivstation sowie die Notaufnahme zu schließen. Hierzu erklärt Nicole Gohlke, MdB und Direktkandidatin im Wahlkreis München Süd: „Betriebswirtschaftlich mögen die Maßnahmen im Zuge der Betriebsverlegung für die Sana AG sinnvoll scheinen, für die Öffentlichkeit hingegen bringt sie eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung. Gesundheit ist keine Ware, sondern ein Menschenrecht.“
Private Klinikkonzerne schließen immer häufiger aufgrund der Fallpauschalen unrentable Bereiche wie Intensivstationen, Notaufnahmen oder auch Kreißsäle.

[…]

pm_beitragsbild

Nicole Gohlke: Lehrermangel ernst nehmen!

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband warnt zu Beginn des neuen Schuljahres vor einem Lehrermangel in Bayern. Dazu erklärt die Spitzenkandidatin der bayerischen LINKEN zur Bundestagswahl, Nicole Gohlke, MdB: „Die bayerische Politik muss das Thema endlich ernst nehmen. Der drohende Unterrichtsausfall und Lehrermangel trifft besonders die ´schwächeren Schüler´, und wird damit auch zu einem sozialen Problem. In vielen Schulen sind die Klassen zudem randvoll. Trotz engagierter LehrerInnen können benachteiligte Schüler so nicht gefördert werden – kleinere Klassen sind entscheidend für die individuelle Förderung der Kinder und langfristig auch günstiger. Solange die Staatsregierung jedoch Lehrerinnen und Lehrer in sachgrundlose Befristungen zwingt,

[…]

FotoNachtwey

Nicole Gohlke im Gespräch mit: Dr. Oliver Nachtwey

Meiner Einladung zum Gespräch mit Oliver Nachtwey über sein aktuelles Buch „Die Abstiegsgesellschaft“ kamen am 29.08. über 60 Interessierte in das damit ziemlich überfüllte Wahlkreisbüro. Gemeinsam diskutierten wir seine Beobachtungen über eine Gesellschaft, in der immer weniger Menschen in sozialer Sicherheit leben. Er beschrieb die relative Chancenlosigkeit der Jugend, den Lebensstandard der Eltern zu halten. Er zeigte auf, dass durch die Angst vor sozialem Abstieg Rechtspopulist*innen profitieren können. Auch die Themen Bildung und Hochschulpolitik diskutierten wir.

[…]