Im Gespräch: Treffen mit dem BDKJ zum Thema TTIP

20150218_BDKJ_thumb_large0_900 Nicht nur die LINKE streitet gegen TTIP & Co, der Widerstand wird inzwischen sehr breit von der europäischen Zivilgesellschaft getragen. So wird die selbstorganisierte BürgerInneninitiative, die inzwischen knapp 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger unterzeichnet haben, von über 350 verschiedenen Organisationen aus ganz Europa getragen. Hierbei geht es nicht nur um den Verbraucherschutz, denn die antidemokratischen Tendenzen von TTIP, CETA und TISA schränken politischen Handlungsspielraum massiv ein und weiten Konzernrechte gleichermaßen aus – zulasten von allen BürgerInnen. Auch der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Bayern wendet sich entschieden gegen TTIP. Der BDKJ Bayern, seine Mitglieds- und Diözesanverbände bringen sich aktiv in die politische Debatte hierzu ein. Am 18. Februar 2015 habe ich mich daher mit Mitgliedern ihres Vorstandes zum Meinungsaustausch getroffen. Neben dem Gedanken und Informationsaustausch wurden in kollegialer Atmosphäre auch gemeinsame Handlungsoptionen ausgelotet.

Share this Post