Hoffnung auf neuen „Energieschub“

Die hochschulpolitische Linke-Sprecherin im Bundestag, Nicole Gohlke, setzt auf „eine ehrliche und kritische Auseinandersetzung“ mit den Ergebnissen des Programms. Künftig gehe es um einen Dialog „auch mit denjenigen Hochschulen, die bislang nicht von der Exzellenzinitiative profitiert haben“, sagte sie am Dienstag. Die Hochschulfinanzierung müsse „sich an dem Ziel orientieren, der bereits existierenden Spaltung in strukturstarke und strukturschwache Regionen und dem Auseinanderdriften der Hochschullandschaft entgegenzuwirken“.

NWZ online, 27.01.16, Zum Artikel

Share this Post