MdB Nicole Gohlke

„Das Grundgesetz schreibt keine Verpflichtung auf den Kapitalismus vor“

Nicole Gohlke wusste nicht recht, ob das beruhigende Nachrichten waren oder nicht, die ihr der Minister da übermittelte. Die linke Bundestagsabgeordnete aus Bayern traf auf einem Berliner Fest den damals amtierenden Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich von der CSU, man kam ins Gespräch, auch darüber, dass der Verfassungsschutz nur noch ein einziges Mitglied des Bundestages beobachtete: Nicole Gohlke. Sie ist noch heute amüsiert. „Er sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen – ‚Die Beamten werten nur Zeitungsartikel über Sie aus.'“ Inzwischen wird Nicole Gohlke, die zum linken Flügel der linken Partei gehört, nicht mehr vom Inlandsgeheimdienst beobachtet, wie die Partei an sich auch nicht.

Im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung kritisiert Nicole Gohlke nach dem Skandal in Thüringen die Gleichsetzung der LINKEN mit der AfD, die nicht nur falsch ist, sondern eine Gefahr für die Demokratie im ganzen Land.

Süddeutsche Zeitung vom 12.02.2020 Zum Artikel

„Das Grundgesetz schreibt keine Verpflichtung auf den Kapitalismus vor“
Nach oben scrollen