MdB Nicole Gohlke

Lehrkräftemangel beheben – Gute Bildung sichern

„Die Folgen der Covid-19-Pandemie übersteigen die Belastungsgrenzen von Schulen und Lehrkräften bei weitem. Desinfektionsmittel und Räumlichkeiten fehlen, die schleppende Digitalisierung endet oft am Kopierer, und es gibt viel zu wenige Lehrerinnen und Lehrer“, erklärt Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Sie fährt fort:

„Die Corona-Krise verdeutlicht, wie sehr in den letzten Jahren an unserem Bildungssystem gespart wurde. Wenn Lehrerinnen und Lehrer aus der Pensionierung zurückgeholt werden sollen, weil an allen Enden Personal fehlt, ist das mehr als unwürdig. Das Bundesbildungsministerium und vor allem Landesregierungen unter Union-Beteiligung haben diesen fatalen Kurs sehenden Auges über Jahre eingeschlagen.

Mit dem Antrag ‚Lehrkräftemangel beheben – Gute Bildung sichern‘, den die Linksfraktion am Donnerstag im Bundestag einbringt, können wir den Weg für eine Lehramts-Offensive an den Hochschulen ebnen. Pro Jahr sollen 10.000 zusätzliche Lehrkräfte ausgebildet werden. Und wir fordern, die Digitalisierung der Schule bereits in der didaktischen Ausbildung zu stärken. DIE LINKE will gute Bildung für alle, und dafür müssen wir spätestens jetzt die Weichen stellen.“

Linksfraktion vom 27.05.2020 Zum Artikel

Lehrkräftemangel beheben – Gute Bildung sichern
Nach oben scrollen