MdB Nicole Gohlke

Zukunftspaket vergisst Studierende und Wissenschaftler

„Die Koalition und Ministerin Karliczek verkaufen das Konjunkturpaket als Investition in die Zukunft von Forschung und Bildung, klammern aber diejenigen aus, die diese Zukunft gestalten sollen. So wünschenswert die Förderung der Forschung zu Zukunftstechnologien ist, vergisst die Koalition hier erneut diejenigen, die schon heute für diese Innovationen sorgen. Hochschulen, Studierende, Wissenschaftler oder Forscher werden im Eckpunktepapier nicht einmal erwähnt. Die für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Deutschland systemrelevanten Gruppen spielen für die Koalition offenbar nur eine untergeordnete Rolle, kritisiert Nicole Gohlke das Ergebnis des Koalitionsausschusses vom Mittwoch.

„Statt die Wissenschaftslandschaft in der Breite und Fläche zu unterstützen, setzt die Koalition auf einseitige Leuchtturmprojekte. Während die Koalition Studierende in die Schuldenfalle treibt, soll die Forschung von Unternehmen durch die großen außeruniversitären Forschungseinrichtungen aufgefangen werden. Wenn wirtschaftlich lukrative Rüstungsprojekte gefördert werden, während Studierende und Forscher leer ausgehen, sind die Prioritäten eines Zukunftspaketes falsch gesetzt. Wie in ihren letzten Maßnahmenpaketen vergeben die Koalition und Ministerin Karliczek damit eine große Chance, etwas an der strukturellen Unterfinanzierung und Prekarität im Wissenschaftssystem zu verändern und den Vertrauensverlust in die Wissenschaft zu stoppen.“

Pressemitteilung vom 05.06.2020

Zukunftspaket vergisst Studierende und Wissenschaftler
Nach oben scrollen